Silberfasern gegen Körpergeruch

Schweiß ist eine wichtige Körperfunktion, mit der sich der Körper vor Überhitzung schützt. Die Flüssigkeit auf der Haut verdunstet, der Körper kühlt herunter. Dadurch kann der Mensch ohne Anstrengung bis zu einem halben Liter pro Tag verlieren, bei intensiver sportlicher Betätigung können es sogar sechs Liter und mehr sein. Auf der anderen Seite kann Schwitzen durch den unangenehmen Körpergeruch sehr schnell zum Problem werden.

Silberfasern gegen Körpergeruch © djd/Best Silver

Verantwortlich dafür ist in erster Linie nicht der Schweiß selbst, denn der ist geruchslos, sondern die Bakterien, die auf der Haut siedeln und organische Bestandteile der Körperflüssigkeit zersetzen. Neben dem unangenehmen Körpergeruch kann feuchte Haut auch scheuern, wodurch man schnell wund wird und Bakterien und Pilzen einen idealen Nährboden bietet.

Besonders effektiv: Silberfasern

Die meisten verwenden Deos, die den Körpergeruch allerdings nur überdecken, oder schweißhemmende Sprays, die oft zu allergischen Reaktionen oder Reizungen führen. Die Lösung für diese Probleme findet man beim Edelmetall Silber, das nachweislich antibakteriell wirkt. Wird Silber als Fasern in T-Shirts, Unterwäsche und Socken verarbeitet, werden geruchsbildende Bakterien sofort vernichtet. Wichtig beim Kauf ist ein besonders hoher Silberfaseranteil, der vor allem in T-Shirts, Polo-Shirts und Wäsche von BestSilver zu finden ist. Die Wäsche hat einen Silberanteil von zwölf Prozent, kann beliebig oft in der Waschmaschine gewaschen werden und verträgt sogar den Trockner.

Besonders bei Frauen und Sportlern beliebt

Silber kann aber noch mehr: Es reflektiert die körpereigene Wärme und schafft so ein angenehmes Körperklima. Frauen, die oft kalte Füße haben, profitieren davon, aber auch Sportler, die beim Joggen immer wieder Blasen an den Füßen bekommen. Und selbst Ausdauersportler wie Radfahrer greifen darauf zurück, da so unangenehme Scheuerstellen vermieden werden.

Die Produkte von BestSilver wurden mit Silberfasern versehen, die einen Mantel aus 99,9 prozentigem, reinen Silber um den Faserkern haben. Die ursprünglichen Textilieneigenschaften wie Geschmeidigkeit und Elastizität bleiben erhalten. Das Silber kann sich weder durch den Gebrauch, noch durch das Waschen oder Trocknen abnutzen. Tests haben bestätigt, dass sich die Leistung des Silbers auch nach über 250 Waschgängen nicht verändert hat.

Mehr Informationen zum Thema „Gesundheit und Wellness“ auf den Seiten der RatGeberZentrale.

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
RatGeberZentrale
www.ratgeberzentrale.de