Kompressionsstrümpfe: Wellness für die Beine

Viele Menschen bringen das Thema Kompressionsstrümpfe mit dem Alter in Verbindung. Es herrscht noch immer der Irrglaube, dass vor allem Senioren solche Kompressionsstrümpfe tragen müssen. In der Praxis sieht das anders aus. Sogar Spitzensportler wie beispielsweise Arien Robben ziehen diese Strümpfe über. Sinnvoll sind Reisestrümpfe, wenn man längere Zeit sitzen muss, wie eben auf Reisen. Ganz besonders dann, wenn es keine Gelegenheit der Bewegung gibt, wie auf Langstreckenflügen.

Wellness für die Beine, auch beim Wandern.
© djd/Ofa Bamberg

Immer dann, wenn die Möglichkeit besteht, sollte man in Situationen, in denen man lange sitzen muss, regelmäßige Pausen einlegen und sich Bewegung verschaffen. Da dies aber nicht immer möglich ist, kommen die Reisestrümpfe ins Spiel. Sie üben auf die Venen einen gleichmäßigen, gezielten, anatomisch verlaufenden Druck aus. Bei gesunden Menschen reicht dabei schon ein leichter Kompressionsdruck, um schweren Beinen vorzubeugen, wie Phlebologen bestätigen.

Vorsorge treffen
Besonders gerne genommen sind seit vielen Jahrzehnten die Reisestümpfe „Gilofa 2000“ von Ofa Bamberg. Die Kniestrümpfe gibt es für Damen und Herren, sie sind bequem und von herkömmlichen Kniestrümpfen optisch nicht zu unterscheiden. Erhältlich sind sie beispielsweise mit Mikrofaser, mit Baumwolle oder auch mit pflegender Aloe vera. Die Beine werden die regelrechte Wellnesskur dankend annehmen.

Unterstützung für die Venen
Neben Bewegung hilft der sanfte Druck der Reisestrümpfe den Venen, das sauerstoffarme Blut zum Herzen und zur Lunge zurückzupumpen. Da dies entgegen der Schwerkraft passiert, nutzen die Venen die Wadenmuskulatur dazu, die das Blut durch Anspannung hochdrücken. Venenklappen sorgen dann dafür, dass das Blut nicht wieder zurücksacken kann. Dieses ausgeklügelte System wird durch die Reisestrümpfe unterstützt.

Mehr Informationen zum Thema „Gesundheit und Wellness“ auf den Seiten der RatGeberZentrale.

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
RatGeberZentrale
www.ratgeberzentrale.de